Anfrage Inklusion

Nach Beratung durch die Bezirksregierung ist das Schulamt zum ersten Mal vom gesetzlich vorgeschriebenen AOSF-Verfahren abgewichen, indem eine neue allgemeine Elternbefragung durchgeführt wurde.
 
Die Auswirkungen dieser Änderung der Vorgehensweise auf die Qualität der Beschulung und die Belastungssituation für die Lehrerkollegien gilt es zu beobachten, damit der gewünschte Prozess verstärkter Inklusionsanstrengungen wirklich zu mehr Chancen für die Schüler, zu mehr Zufriedenheit bei den Eltern und zu einer vertretbaren Belastung für die betroffenen Lehrer führt.
 
Die CDU-Fraktion bittet daher um Beantwortung nachfolgender Fragen in der nächsten Sitzung des Schulausschusses:

Die Volltextversion unserer Anfrage können Sie hier downloaden!