Neuigkeiten

01.03.2017, 11:29 Uhr

AK Demografie und Senioren-Union beraten Beteiligungsmöglichkeiten

Jüngst haben sich der Arbeitskreis Demografie der CDU-Kreistagsfraktion, der Arbeitskreis Demografie des CDU-Kreisverbandes sowie der Vorstand der Senioren Union im Kreis Heinsberg getroffen, um über die Beteiligung der Senioren-Initiativen im kommunalpolitischen Alltag zu diskutieren.

In diesem Zusammenhang erfolgte ein Rückblick auf die Arbeit des im Jahre 2009 auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion eingerichteten Beirats für Senioren und Generationenfragen, heute Beirat für Generationenfragen.

v.r.n.l.: Norbert Reyans, Stefan Storms, Heinz-Peter Benetreu, Hans-Josef Heuter, Dr. Friedrich Spiritula, Erwin Dahlmanns, Alexander Böhl, Monika Lux, Franz Molls
In enger Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen im Kreis Heinsberg wurde hiermit eine Mitsprachemöglichkeit auch für Senioren geschaffen, sich nicht nur gleichberechtigt und auf Augenhöhe für die Interessen der „Älteren“, sondern auch für generationenübergreifende Projekte einzusetzen.
Der Beirat, dessen Vorsitz derzeit Landrat Stephan Pusch einnimmt, habe sich in der bestehenden Form absolut bewährt, waren sich die Anwesenden einig. Auch das Querschnittsthema Demografie, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt, finde hinreichend Berücksichtigung. Im Laufe der aktuellen Wahlperiode soll die gute Zusammenarbeit zwischen Beirat, Fraktion und Partei noch weiter intensiviert werden, war das Fazit der Zusammenkunft im Heinsberger Kreishaus.
Die  vielfältigen direkten und indirekten Einbringungsmöglichkeiten der Senioren im Beirat und in der Senioren Union müssen noch stärker mit der Kreispolitik verknüpft werden, so Fraktionsvorsitzender Reyans. Hierzu ist ein intensiverer Austausch notwendig.
Für den Mai ist bereits das nächste Treffen in dieser Runde angedacht.

aktualisiert von Martin Kliemt, 01.03.2017, 11:36 Uhr