CDU-Kreistagsfraktion Heinsberg

ÖPNV-Startschuss für Zukunftsmodell

Modellprojekt in Geilenkirchen


Bereits in der März-Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima, Verkehr und Strukturwandel wurde dargestellt, dass das "Erfolgsmodell" MultiBus künftig eine noch größerer Rolle im ÖPNV im Kreis Heinsberg spielen soll.

Die weiteren Planungen sind nun soweit gediehen, dass in der jüngsten Ausschusssitzung von WestVerkehr-Geschäftsführer Herrn Udo Winkens ein dahingehendes Modellprojekt vorgestellt werden konnte...

Franz-Michael Jansen, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Klima, Verkehr und StrukturwandelFranz-Michael Jansen, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Klima, Verkehr und Strukturwandel
Für das Stadtgebiet Geilenkirchen soll es zu entsprechenden Linienanpassungen und einem Fahrplanwechsel für das Jahr 2022 kommen. Zudem sollen künftig mehr kleinere und elektrisch angetriebene Busse zum Einsatz kommen, was unter dem Aspekt der Umweltfreundlichkeit natürlich besonders erfreulich ist. Der Ausschuss hat die diesbezüglichen Pläne einstimmig bestätigt.

Ergänzt werden diese Maßnahmen durch die Idee, ein "Mobilitäts-Hub" zu errichten, insbesondere mit dem Ziel, zukünftig alle zur Verfügung stehenden öffentlichen Verkehrsmittel bestmöglichst zu vernetzen und weitere verschiedene Serviceangebote an einem solchen zentralen Punkt quasi "unter einem Dach" anzubieten.

Durch den aktuellen Beschluss wird zum einen das ÖPNV-Angebot für die Menschen im Kreis Heinsberg verbessert; durch eine noch bessere Nutzung des ÖPNV, bedeutet dies aber auch einen weiteren Schritt im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit.