CDU-Kreistagsfraktion Heinsberg

Mobilität im Blick

Die CDU setzt sich für Dich ein!

Ein wichtiger Baustein für unseren schönen Kreis Heinsberg ist die Verkehrsanbindung. Die CDU-Fraktion für den Kreis beschäftigt sich bereits seit Längerem mit den Themen der Verkehrsinfrastruktur und all seinen Facetten, doch nun wird hier ein Schwerpunkt gesetzt. Denn die Verkehrswende, hin zu einer nachhaltig-ökologischen und doch finanzierbaren Zukunft ist eine Mammutaufgabe. Dieser Aufgabe hat sich die Fraktion verschrieben und ist durch Herbert Eßer und Willi Rütten, sowie Franz-Michael Jansen in den entscheidenden Gremien hervorragend vertreten...
Herbert Eßer, CDU-Fraktion, Vorsitzender Verbandsversammlung Zweckverband AVVHerbert Eßer, CDU-Fraktion, Vorsitzender Verbandsversammlung Zweckverband AVV
Hans-Peter Geulen und Katrin Bünten vom AVV haben der Fraktion am Montag (25.10.21) ihre Arbeit für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) vorgestellt. "Für eine Verkehrswende spielt die Qualität und die Vereinfachung der Tarife eine entscheidende Rolle, denn der Umstieg vom PKW in die 'Öffentlichen' gelingt nur, wenn für die nutzende Person eine Erleichterung, ein Vorteil oder zumindest keine Mehrbelastung entsteht.", gibt Herbert Eßer an. Hierzu legt der AVV ein umfassendes Aktionspaket vor, welches mittelfristig umgesetzt werden soll. Teil dieses Maßnahmenpakets ist die Digitalisierung.

Eine App soll die Bürgerinnen und Bürger zukünftig von "Haustür zu Haustür" bringen. Ziel ist es dabei den Service auszubauen, aber auch die Digitalisierung voranzubringen und barrierefreie Tarife zu ermöglichen. Durch das eTicket, welches zum Beginn 2022 eingeführt wird, wird bereits ein erster Schritt in diese Richtung getan. Und noch einige weitere sollen Folgen.

Dieses Maßnahmenpaket der AVV ist nicht der einzige Schritt in Richtung "Verkehr der Zukunft". Wie bereits durch die Presse ging, plant die West Verkehr ein Pilotprojekt in Geilenkirchen. Einen sogenannten Hub um Service und die Nutzung der Wartezeiten mit dem ÖPNV in Einklang zu bringen.

"Die CDU-Fraktion begrüßt diese Maßnahmen und freut sich auf viele weitere konstruktive Gespräche!", ergänzt Fraktionsvorsitzender Harald Schlößer.